Warum Panasonic

panasonic-logo2000 haben wir uns entschlossen uns auf Panasonic Telefonanlagen zu spezialisieren. Bevor wir zu dieser Entscheidung kamen, haben wir uns aber auch alle anderen wichtigen Hersteller angesehen.

Für uns gab es einige Gründe, die schlussendlich dazu geführt haben, dass wir dieser Marke schon seit über 10 Jahren treu sind. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Panasonic etwas näher vorstellen. Gerade bei Dingen die man nicht alltäglich kauft ist man oft froh auf eine Marke vertrauen zu können, die man bereits aus anderen Sparten kennt.

Panasonic bildet mit seinen vielen Produktionsstandorten ein unglaublich großes Produktportfolio ab. In vielen Bereichen ist das Unternehmen Technologieführer. Beeindruckend in dieser schnelllebigen Welt.

Die Technik – Panasonic ein Weltkonzern

telefone-endgeraete

Mit über 330.000 Mitarbeitern gehört Panasonic weltweit zu den größten Herstellern für Unterhaltungselektronik und Elektrogeräte. In vielen Bereich gehört Panasonic zu den Marktführern. So auch bei Telefonanlagen. Einer der entscheidenden Vorteile ist die Tatsache, das Panasonic noch nie eine halbfertige Telefonanlagenlösung auf den Markt gebracht hat. Stets war die Software und Hardware äußerst ausgereift.

Das können wir nun schon seit über einem Jahrzehnt bestätigen. Dabei hat das Unternehmen trotzdem die Ressourcen auf Trends und neue Technologien zu reagieren und diese sogar zu erfinden. Wir sind mit Panasonic Telefonanlagen sehr zufrieden. Sie werden sehen. Wenn Sie sich für eine Panasonic Telefonanlage entscheiden, werden Sie es auch sein.

Damit aber nicht genug. Panasonic tut viel für Mensch und Umwelt. Eines der wenigen Unternehmen dieser Größe. Allerdings dürfte dies sehr viel mit dem Firmengründer zu tun haben.

Konsoke Matshuhita – der Firmengründer

konosuke-matsushitaKonsoke Matshuhita wurde am  27. November 1894 in der Nähe von Osaka geboren. Bereits als Neunjähriger musste er seine Familie verlassen um zu arbeiten. Mit wenig finanziellen Mitteln gründete er 1918 in seiner kleinen Wohnung sein Unternehmen.

In den 20er Jahren waren Elektronikartikel nur den Reichsten vorbehalten. Konsoke war allerdings der Meinung das auch Menschen mit weniger Einkommen die Möglichkeit an hochqualitativen Gütern haben sollten. Vorhandene Produkte zu verbessern und dennoch günstiger anzubieten als die Konkurrenz, war deshalb sein Ziel.

Durch diese Strategie konnten bald die ersten 20 Mitarbeiter eingestellt werden. Trotz der schwierigen Zeit kurz nach dem ersten Weltkrieg konnte das Unternehmen durch immer weitere Entwicklungen die Produktionen steigern und weiter wachsen.

Damit ein Unternehmen funktioniert müssen alle an einen Strang ziehen und zwar in die gleiche Richtung

Als 1929 die Weltwirtschaftskrise Japan erreichte waren Maßenentlassungen an der Tagesortung. Matshuhita drosselte die Produktion auf rund 50%. In der verbleibenden Zeit unterstützten die Arbeiter die Fabrikarbeiter den Vertrieb.

So überlebte das Unternehmen. 1934 wurde ein eigenes Ausbildungsinstitut errichtet an dem Schüler mit Grundschulabschluss Technik und Wirtschaft studieren konnten. Wenige Jahre später hob das Unternehmen die Löhne signifikant an. Damit war das Lohnniveau gleich wie in Europa. Damit erhielten die Mitarbeiter 50% mehr Gehalt als andere Angestellter anderer Elektronikunternehmen.

Die Mission – ein Gedanke der noch heute zu spüren ist

blume
Konosuke Matsushita hatte für das traditionelle Japan die sehr moderne Auffassung, dass jedes Unternehmen eine Mission zu erfüllen hat und diese konsequent erfüllen müsste. für japanische Verhältnisse.

Bereits 1933 formulierte er wesentliche Firmengrundsätze wie Ehrlichkeit und Fairness, Teamwork sowie ein Leben im Einklang mit der Natur. Selbst gegenüber dem Wettbewerb forderte er stets ehrbares Handeln: „Ohne persönliche Integrität können wir weder die Achtung anderer, noch Selbstachtung erlangen.“

Ziel eines jeden sollte es sein einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen

eco-ideas
Jedes Jahr werden viele tausend Tonnen CO2 durch die Herstellung von Elektronikkomponenten oder Elektrogeräten weltweit produziert.

Panasonic hat sich deshalb zum Ziel gesetzt zum 100.sten Geburtstag (2018) zum weltweit führenden Unternehmen für grüne Innovationen zu werden. Nachhaltigkeit beginnt in den Büros und Fabriken, bei der Planung und Herstellung oder im Management und endet schlussendlich beim Kunden.

Dabei gibt es ganz konkrete Vorgaben (eco ideas) welche in einem „Green Plan“ festgehalten werden und ständig ergänzt werden.